Freitag, 11.01.2019

Tagesfahrt - Betriebsbesichtigung Fa. Böllhoff, Bielefeld und das Widukind- Museum in Enger

Ap.: Bernhard Beining   Tel. 02522-831565
       Wolfgang Haschke Tel. 02522-2706

 

Kosten: 22€ (Fahrt, Eintritt, Führungen, Gelegenheit zur Einkehr)

08.45 Uhr Busabfahrt ab Parkplatz am Hallenbad, Weitkampweg 1

17.15 Uhr ca. Rückkehr

 

Anmeldung erforderlich bis 11.12.2018 

Quelle: Stadt Enger Widukind
Quelle: Stadt Enger Widukind
Quelle: Stadt Enger Widukind
Quelle: Stadt Enger Widukind

 Mit der kleinen Stadt Enger verbindet sich der Name des legendären Sachsenführers aus westfälischem Adelsgeschlecht, dem Sachsen-Herzog Widukind, der im 8. Jahrhundert als starker Gegenspieler Karls des Großen eine herausragende militärische und politische Rolle spielte. Er setzte der Ausbreitung des Frankenreiches Karls und damit des Christentums erheblichen Widerstand entgegen und war dabei sogar in den Anfängen erfolgreich. Er musste sich aber letztendlich den überlegenen Truppen der Franken geschlagen geben und ließ sich christlich taufen. Über sein weiteres Leben gibt es keine gesicherten Nachrichten. Es wird etwa vermutet, dass er in ein Kloster ging oder dahin von Karl verbannt wurde. Man weiß, dass Karl des Öfteren so mit unterworfenen Gegnern verfuhr, die sich nicht freiwillig der fränkischen Oberhoheit unterwarfen.

 

Das Museum will die Lebensgeschichte, die Person Widukinds und seine Bedeutung in einer interessanten Ausstellung den Menschen von heute näherbringen. Verbunden mit der Museumsführung ist auch der Besuch der benachbarten Kirche, in der die Grabstätte Widukinds vermutet wird.

Bild:Elbracht
Bild:Elbracht

Nach einem erholsamen Mittagessen im Restaurant auf der Sparrenburg über der Stadt

Foto: Böllhoff
Foto: Böllhoff

Bielefeld wird das Stammhaus der Böllhoff Gruppe in Bielefeld-Brackwede besucht. Die Böllhoff Gruppe ist ein internationales Unternehmen mit eigener Entwicklung und Produktion und ist in Europa, Asien und Amerika Anbieter von Verbindungs-, Montage- und Systemtechnik. Das Sortiment umfasst 100.000 Artikel. Mit ca. 3.000 Mitarbeitern und einem Gruppenumsatz von 620 Mio € im Jahr 2017 ist die Böllhoff Gruppe weltweit an 40 Standorten mit 12 Produktionsstätten in 24 Ländern präsent. Außerhalb dieser Länder betreuen über 50 Vertretungen und Händler die Kunden. Über das Sortiment von Verbindungselementen bietet die Böllhoff Gruppe Technologien und Dienstleistungen an. Die Böllhoff Gruppe ist ein Familienunternehmen und wird in vierter Generation von Wilhelm Alexander und Michael Wolfgang Böllhoff geführt.

Rückkehr ca.17.15 Uhr 

Bilder: Firma Böllhoff
Bilder: Firma Böllhoff