Samstag 07.11.2020 oder 14.11.2020

Tagesfahrt zum Wasserschloss Raesfeld und zum Glasmuseum in Coesfeld-Lette

Ap.: Bernhard Beining Tel. 02522-831565
       Wolfgang Haschke Tel. 02522-2706

 

Kosten:  27 € (Fahrt, Eintritte, Führungen) Gelegenheit zum Mittagessen

 

Der Bus startet um 08.00 Uhr und bringt uns nach einer ca. 90-minütigen Fahrt ins westliche Münsterland zum Wasserschloss Raesfeld, einer mächtigen Schlossanlage auf einer Insel inmitten von ausgedehnten Teichen und Gräften.

 

Anmeldung erforderlich bis 07.10.2020


Bilder: de.wikimedia.org

 

Hier befand sich schon im Hochmittelalter eine Burg, die im 16. Jdt. durch den Reichsgrafen Alexander II von Velen zu einem Residenzschloss im Renaissancestil ausgebaut wurde, versehen mit reich geschmückten Außenfassaden und Türmen. Der größte fällt mit seinem hohen kupfergedeckten -welschen - Helm besonders ins Auge. Als das Herrschergeschlecht im 18. Jdt. ausstarb, setzte der Verfall des Gebäudes ein, Nebengebäude wurden abgerissen oder als Gutshof genutzt. Nach dem Zweiten Weltkrieg ließen es die Handwerkskammern des Landes Nordrhein-Westfalen als neue Besitzer restaurieren. Heute ist das Schloss Sitz der Fort- und Weiterbildungseinrichtung der Handwerkskammern, der Akademie des Handwerks, und wird für kulturelle Veranstaltungen genutzt.
Während der Führung werden das Äußere der beeindruckenden Schlossanlage gezeigt sowie eine besonders schöne Schlosskapelle in der sog. Schlossfreiheit. Diese Schlossfreiheit besteht aus einer Gruppe von Häusern, wo früher die Schlossbediensteten wohnten.
In der sog. Vorburg ist das weitbekannte Fortbildungszentrum für handwerkliche Denkmalpflege untergebracht, das wir bei der sich anschließenden Führung kennenlernen. Hier werden Handwerkern aus dem Bau- und Ausbaugewerbe historische, handwerkliche Techniken der Denkmalpflege vermittelt.

 

Dann geht es weiter mit dem Bus zum Coesfelder Ortsteil Lette, wo sich ein Museum der besonderen Art befindet: Das Glasmuseum „Alter Hof Herding und Glasdepot Höltingshoff“ in
Coesfeld Lette.

 

Bild: gelbeseiten.de
Bild: gelbeseiten.de

Nach einer Mittagspause im Bauerncafe´ Höltingshoff besuchen wir das Glasmuseum,

Bilder: Glasmuseum. de

das von der gemeinnützigen Ernsting Stiftung „Alter Hof Herding“ getragen wird. Die Stiftung wurde von dem Unternehmerehepaar Lilly und Kurt Ernsting 1995 gegründet. Das Museum macht der Öffentlichkeit eine umfangreiche Sammlung von Glasobjekten zugänglich, die Lilly Ernsting in mehr als 30 Jahren intensiver Sammlertätigkeit zusammengetragen hat. Auch in diesem Museum gibt es eine Führung, die sich auch auf das Museums-Depot erstreckt.

 

 

Vor der Rückfahrt nach Oelde findet der Tagesausflug seinen gemütlichen Ausklang, wieder im Bauernhofcafé „Höltingshof“.
Die Rückkehr ist für ca. 19.15 Uhr vorgesehen