Mittwoch, 14.11.2019

Halbtagesfahrt Wiedenbrücker Schule, Verstärkeramt

Mit Frau Hoffmann referierte anschaulich und mit viel Herzblut über die Geschichte der Wiedenbrücker Schule, die damalig einzigartige Konstruktion der Werkstatt, Stadtgeschichte und bedeutende Personen, die mit der Kirchenkunst in Verbindung standen. Bei Kaffee und Kuchen wurden im Verstärkeramt die vielen unterschiedlichen-und überraschenden Eindrücke ausgetauscht.
Danach lud uns Herr Kügeler zu einem Besuch ins Untergeschoss ein wo er uns  anschaulich und begeistert die jüngere Vergangenheit näherbrachte. Die Ausstellungsstücke, die die Endwicklung  der Kommunikationstechnologie aufzeigten, weckten viele persönliche Eindrücke. Durch interessante und viele nicht bekannte Details zur Geschichte des Ortes und den vielen verschiedenen Geräten wie Telefone, Radios, Tonbandgeräten, Fernseher und Funkanlagen bekamen die Besucher einen umfassenden Eindruck.

 

 

Text: Bärbel Schenk Fotos: T. Elbracht