Montag, 18.11.2019

Betriebsbesichtigung bei Windmöller &Hölscher in Lengerich und Besuch in Mettingen, alles über Coppenrath& Wiese, Brenninkmeier  und St.Agatha

In gut 3 Stunden lernten die 50 Oelder eindrucksvoll kennen, was dieser weltweite Marktführer mit 93% Exportanteil auf den Gebieten

 

- Blas-u. Gießfolienanlagen

 

- Flexo-u. Tiefdruckmaschinen

 

- Maschinen für die Veredelung und Verarbeitung von Papier, Folien und    Kunststoffgeweben und
- Verpackungsmaschinen nach dem Form-Fill-Schließsystem FFS

 

zu leisten imstande ist. Das zum kürzlichen,  150-jährigen Bestehen dieses Familienunternehmens fertiggestellte Technikum ist mit seinem Messehallen Charakter ein beispielhaftes Forum für Besucher aus aller Welt. Der anschließende Rundgang durch die großen Werks-u. Montagehallen und die abschließende Präsentation mit Erläuterung der neuen 50 : 50 – Tochtergesellschaft mit Haver & Boecker im Raum Warendorf rundeten diesen Besuch sehr eindrucksvoll ab. Bei ca. 3.000 weltweit Beschäftigten geht der Umsatz in Richtung 1 Mrd. Euro.

 

Nach dem rustikalen „Imbiss am Bus“ folgte bei schlechter werdendem Wetter eine 1-stündige Busrundfahrt mit einer sehr sympathischen Führerin an Bord durch Mettingen mit seinen typischen Tüöttenvillen, Draiflessen-Collection-Museum u.a.m. Dabei erfuhren wir sehr ausführlich „alles über Coppenrath & Wiese“ mit seinen ca. 2.600 Beschäftigten und Exporten in alle Welt, Ebenso den Verbrauch von Mio. Eier pro Tag. Auch der Werdegang der aus Mettingen stammenden Familie Brenninkmeier (C&A) wurde mit Außenbesichtigung der verschiedenen Villen erläutert. Nach der anschließenden Kaffeetafel mit Produkten von Coppenrath & Wiese und einem informativen Film über die Fertigungsschritte fand unser Besuch seinen Abschluss mit einer Führung in St. Agatha, der kath. Kirche. Nach einigen Staus waren wir um 19:15 Uhr wieder in Oelde – mit vielen positiven Eindrücken über heimische in der ganzen Welt erfolgreiche Unternehmen.
Text: Wolfgang Haschke Bilder: Theo Elbracht